Angebot oder Info anfordern

Schritt 1 von 2

50%
  • Form schliessen
  • ProduktAnzahl 
  • * Pflichtfelder
    ** Durch Anklicken des Symbols produkt hinzufügen Produkte hinzufügen

Leckgasmengen-Überwachungseinheit 

  • Leckgasmengen-Überwachungseinrichtung

    • Abnahmeprüfzeugnis DIN EN 10204 3.1
    Kenndaten
    Druckstufe: PN 100
    P zul.: 100 bar
    Temperaturbereich: -15 °C bis +60 °C
    Medium: alle Gase nach DVGW-Arbeitsblatt G 260/I
    Gehäuse (messstoffberührt): Aluminium Knetlegierung
    Anzeige: optisch und per Reed
    Schleppzeiger: Standard, enthalten
    Ventildurchmesser: 28 mm
    Ansprechmenge: > 40 Liter Luft/h (im Normalzustand)
    Werkstoff: Aluminium-Knetlegierung
    Anzeige: Zeiger plus Schleppzeiger
    Anschlüsse: Innengewinde G 1“
    Elektrischer Anschluss (Option): Reed-Kontakt (3-polig/DIN)
    Preise
    Bitte kontaktieren Sie uns unter info@tecon-systemtechnik.de oder +4926196389744. Danke!
    Artikel Art.-Nr. Preis in €
    Leckgasmengenanzeiger Anschlüsse in Eckausführung LGMLI1OR 170,10
    Leckgasmengenanzeiger Anschlüsse in gerader Ausführung LGMLI2OR 170,10
    Leckgasmengenanzeiger Anschlüsse in Eckausführung mit Reed-Kontakt LGMLI1MR 223,70
    Leckgasmengenanzeiger Anschlüsse in gerader Ausführung mit Reed-Kontakt LGMLI2MR 223,70
    Abnahmeprüfzeugnis DIN EN 10204 3.1 APZ 18,00
    Allgemeines

    Der Leckgasmengenanzeiger ist eine Überwachungseinrichtung für Gasdruckregelanlagen zur Anzeige des Ansprechens des Sicherheitsventils für Leckgasmengen (SBV).

    Funktion

    Bei Ansprechen des SBV wird der Strömungskörper, der mit einem Magneten verbunden ist, angehoben. Hierdurch wird durch magnetische Kopplung ein Zeiger vom grünen in den roten Bereich bewegt. Dabei wird ein roter Schleppzeiger mitgeführt. Dieser rote Schleppzeiger bleibt solange im roten Anzeigefeld stehen, bis er manuell z. B. beim Überprüfen des Nullabschlusses des Gasdruckreglers zurückgestellt wird. Der Leckgasmengenanzeiger Typ LI ist mit einem Reed-Kontakt lieferbar. Der Abgriff des Signalkontakts erfolgt über einen 3-poligen DIN-Stecker (mit Bajonettsicherung).

    Option zur Leckgasmengen-Überwachungseinrichtung


    Reed-Kontakt Typ SPDT:

    dreipoliger Stecker nach DIN 41524 (1 Öffner & 1 Schließer)
    elektrische Belastbarkeit: 3 VA / 28 V / 0,25 A
    Ex-Schutz: eigensicher (Ex) i G5 über (Ex) Trennrelais