Angebot oder Info
anfordern

  • Form schliessen
  • Name/Firma*
  • Land*
  • E-Mail*
  • Betreff
  • Produkte**
  • Nachricht an Tecon
  • * Pflichtfelder
    ** Durch Anklicken des Symbols produkt hinzufügen Produkte hinzufügen
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Differenzdruckanzeiger DPG  1 Produkt

  • Differenzdruckanzeiger DPG

    – mit Membranmesswerk –

    • Abnahmeprüfzeugnis DIN EN 10204 3.1
    Kenndaten
    Druckstufe: PN 100
    P zul.: 102 bar
    Arbeitstemperatur: -25 °C bis +70 °C
    Medium: alle Gase nach DVGW-Arbeitsblatt G 260/I
    Anzeige: Zeiger plus Schleppzeiger / mbar und psi
    Anzeigebereiche: 0 bis 150 mbar (0 bis 2,2 psi)
    0 bis 300 mbar (0 bis 4,4 psi)
    0 bis 600 mbar (0 bis 8,7 psi)
    0 bis 1,0 bar (0 bis 14,5 psi) Standard
    0 bis 2,0 bar (0 bis 29,0 psi)
    Werkstoff: Stahl, teflonisiert
    Standard-Anschlüsse: Innengewinde G ¼“
    Durchflussrichtung (+/-): links/rechts, Durchflussrichtung am Ventilregister einstellbar, links/rechts sowie rechts/links
    Bypass u. Absperrventile: im Ventilregister enthalten
    Filter: Einschraubfilter nachrüstbar
    Elektrischer Anschluss: Reed-Kontakt (3-polig/DIN) nachrüstbar
    Haltebügel zur stabilen Montage am Filter: nachrüstbar
    Gewicht: 1.700 g
    Schutzart: IP 54 (EN 60529/IEC 529)

     

    Preise
    Artikel Art.-Nr. Preis in €
    Differenzdruckanzeiger 0 bis 150mbar (0 bis 2,2 psi) DMDPG0150 169,00
    Differenzdruckanzeiger 0 bis 300mbar (0 bis 4,4 psi) DMDPG0300 169,00
    Differenzdruckanzeiger 0 bis 600mbar (0 bis 8,7 psi) DMDPG0600 169,00
    Differenzdruckanzeiger 0 bis 1000mbar (0 bis 14,5 psi)* DMDPG1000 169,00
    Differenzdruckanzeiger 0 bis 2000mbar (0 bis 29,0 psi) DMDPG2000 169,00
    Reed-Kontakt (3-polig/DIN) DMDPGRD 49,00
    Ventilregister mit Bypass und Absperrventilen VR 88,00
    Einschraubfilter zu Ventilregister VREF 35,00
    Haltebügel zur stabilen Montage am Filter DMDPGH 17,00

     

    Einsatzgebiet

    Der Differenzdruckanzeiger Typ DPG ist ein Messgerät zur Überwachung des Differenzdruckes an Filtern, Abscheidern, etc.

    Wirkungsweise

    Der Differenzdruck zwischen Ein- und Ausgang wird über ein Membranmesswerk auf ein Ziffernblatt zur Anzeige gebracht.
    Im Gegensatz zu den bekannten Kolbenmesswerken tritt bei diesem System keine konstruktionsbedingte Leckage auf. Das Gerät vom Typ DPG ist vollkommen dicht und kann (statisch) mit einem Messkoffer geprüft werden.

    Installation

    Auf der Unterseite des Gerätes sind zwei Anschlüsse G 1⁄4” (Innengewinde) mit der Bezeichnung (+) und (-). Der Plusanschluss (+) wird mit der Messleitung für den höheren Druck und der Minusanschluss (-) mit der Messleitung für den niedrigeren Druck angeschlossen.

    Einstellen des Schaltpunktes

    Lösen der Inbus-Schraube. Die Magnetbuchse mit dem DIN-Reedkontakt-Stecker kann in das Gehäuse hinein- oder herausgeschoben werden:
    => Hineinschieben: Schaltpunkt früher
    => Herausschieben: Schaltpunkt später
    Nach dem Einstellen des Schaltpunktes – empfehlenswert im letzten Drittel des Skalenwertes – wird die Magnetbuchse mit der Feststellschraube (Inbus-Schraube) fixiert.

    Merkmale
    Membranmesswerk keine Leckage
    Einseitig überlastbar bis 102 bar
    Skala mbar und PSI
    Reedkontakt nachrüstbar
    Halterungssystem lieferbar für Wand- oder Schilderbrücken-Montage
    Produktergänzungen

    1. Installation / Manifold / Ventilregister

    Der Differenzdruckanzeiger Typ DPG kann mit einem Ventilregister(Manifold) komplettiert werden. Dieses Ventilregister bietet für die Montage folgende Vorteile:
    a) Die Montage des Minusanschlusses erfolgt auf der Rückseite des Ventilregisters. Der Plusanschluss kann wahlweise links oder rechts montiert werden. Dies vermeidet das Kreuzen der Messleitungen und die Lagerhaltung von Sonderausführungen des Grundgerätes.
    b) Druckausgleich zwischen (+) und (-) über die Rändelschraube (1) in der Mit- te des Ventilregisters (z.B. zum Anfahren, zur Überprüfung der O-Anzeige während des Betriebes).
    c) Über die beiden Schrauben (2) können mit O-Ringen verdichtete Ventile geschlossen werden. Der Differenzdruckanzeiger Typ DPG kann dann problemlos vom Ventilregister abgenommen werden (z.B. zur Überprüfung, zum Austausch, etc.)
    d) Das Ventilregister (Manifold) beinhaltet die beiden, sonst zur Montage erforderlichen Ventile bzw. Blockkugelhähne.
    e) In das Ventilregister (Manifold) kann ein Filtereinsatz – zum Schutz des Messwerkes – zusätzlich eingeschraubt werden.
    f) Maximaler Betriebsdruck für das Ventilregister
    (Manifold): 102 bar
    Gewicht: Ventilregister / Manifold: 850 g

    2. Schaltkontakte

    Es stehen dreipolige Reedkontakte zur Verfügung, elektrische Belastbarkeit: 3 VA/28 V / 0,25 A.
    Für den Betrieb in einer Ex-Zone ist die elektrische Trennung über zugelas- sene Ex-Relais o. ä. erforderlich.

    3. Filtereinsatz

    Anstelle der Ventilblock-Anbauschrauben kann eine Filterkombination mit Sintermetalleinsatz eingeschraubt werden.
    Diese Filterkombination verhindert das Eindringen von Verschmutzung in das Messwerk.
    Gewicht: Filter: 160 g

    4. Haltebügel

    Für die stabile Montage am Filter oder an einer Schilderbrücke ist ein Haltebügel mit den erforderlichen Distanzhülsen und Schrauben erhältlich.

    5. Merkmale

    Bypass und Absperrventile: Integriert (Überprüfung der „Nullanzeige“ im Betrieb möglich)
    Montage: rechts-links oder links-rechts
    Einschraubfilter: nachrüstbar